Eingaben merken ?  [ Passwort zuschicken ]
Kontakt | Datenschutz | Impressum
 
 

• Was ist Pilates?

Pilates ist ein ganzheitliches Körpertraining, für die Tiefenmuskulatur und wird als reines Mattentraining „matwork“ und an den von Joseph Pilates erfundenen Trainingsgeräten ausgeführt. Die sanften und fließenden Bewegungen unter höchster Konzentration ausgeführt, kombiniert mit einer bestimmten Atemtechnik bilden ein ganzheitliches Trainingkonzept. Die Übungen sind eine Mischung aus Kräftigung und Dehnung und zielen vor allem auf eine Stärkung der Körpermitte und eine Stabilisierung der idealen Körperhaltung. Die Haltung verbessert sich, die Muskeln werden straffer und , Rückenbeschwerden und Verspannungen verschwinden, der Geist entspannt sich, Stress wird abgebaut und das Köperbewusstsein wird gestärkt.

• Historie

Joseph Hubertus Pilates (1880-1967), geboren in der Nähe von Düsseldorf, litt als Kind unter diversen Krankheiten wie chronischem Asthma und Rachitis. Mit eiserner Disziplin arbeitete er an seinem Körper, besiegte die Schwächen und besaß bereits mit 14 Jahren den Körper eines Athleten. Er übte zahlreiche Sportarten aus, wie Boxen, Gymnastik, Skifahren, Schwimmen, Fechten aber auch Tai Chi und Yoga. Aus diesen verschiedenen Einflüssen heraus entwickelte er eine eigene Trainingsmethode namens „contrology“. Bei Ausbruch des ersten Weltkrieges befand sich J.H. Pilates in England und wurde als Feind interniert. Er nutzte diese Zeit, trainierte seine Mithäftlinge und schuf den ersten Prototyp seiner Trainingsgeräte. 1926 wanderte er nach New York aus und gründete sein erstes Pilatesstudio. Viele Tänzer, Künstler, Models und Schauspieler, u.a. Martha Graham, Michail Barischnikow, Katherine Hepurn, Gregory Peck und Laurence Olivier waren seine Kunden. Joseph Hubertus Pilates trainierte bis an sein Lebensende und bildete einige seiner Schüler als Trainer aus, die seine Methode an die heutigen physiologischen und medizinischen Kenntnisse anpassten und weitergaben.


• Das Ergebnis:

„nach zehn Stunden spüren Sie den Unterschied. Nach zwanzig sehen Sie den Unterschied – und nach dreißig haben Sie einen neuen Körper.“

Joseph H. Pilates

 

Heute,

schwören viele  bekannte Hollywood Stars, Models und Sänger wie Uma Thurman, Jodie Foster, Dustin Hofman, Madonna, Julia Roberts auf Pilates. In Amerika ist es eine der populärsten Fitnessmethoden. Die Auswirkungen auf Körper und Geist, insbesondere Ausstrahlung, Haltung, Beweglichkeit und Kraft sind unglaublich. Vor einigen Jahren ist die Pilateswelle über den Ozean geschwappt und inzwischen bietet nahezu jedes Fitness Studio in Deutschland Pilateskurse an. Seit Sommer 2009 auch die Yoga-Villa am Schlosspark .Die Beliebtheit der Trainingsmethode steigt von Tag zu Tag. Das Pilatestraining ist für Jeden geeignet, von jung bis alt, vom Sporteinsteiger bis zum Leistungssportler, zur Prophylaxe gegen Rückenbeschwerden bis hin zu Personen mit bereits bestehenden gesundheitlichen Einschränkungen oder auch für Frauen nach einer Schwangerschaft.

Die sechs Prinzipien der Pilates-Methode

  • Konzentration: Bei jeder Übung wird die Bewegung bewusst ausgeführt, der Körper mental kontrolliert und gelenkt.
  • Atmung: Während der Übungen wird mit der seitlichen Brustkorbatmung – einer Besonderheit des Pilates-Trainings – bei gleichzeitigem Halten der Muskelspannung entspannt geatmet.
  • Kontrolle: Alle Bewegungsabläufe werden langsam, kontrolliert und niemals schwungvoll oder  ruckartig ausgeführt.
  • Zentrierung: Die Übungen folgen aus der Körpermittelpunkt heraus, den Pilates „Powerhouse“ nennt. Alle Übungen haben das Ziel, das Körperzentrum zu stärken.
  • Bewegungsfluß und Genauigkeit:Die Effektivität der einzelnen ausgeführten Übungen resultiert aus der ruhigen, entspannten und vor allem exakt ausgeführten Bewegungen.  

Die Trainingsreize auf einen Blick

  • Kraft und Spannung Ihrer Muskulatur nehmen zu.
  • Eine gestärkte Rumpfmuskulatur sorgt für einen flacheren Bauch und eine schlankere Taille.
  • „Problemzonen“ an Bauch, Schenkeln und Gesäß werden gestrafft.
  • Die Armmuskulatur wird sanft geformt und gekräftigt.
  • Die Haltung wird aufrecht und entspannt.
  • Der Körper wird besser durchblutet und somit auch der Energiefluss angeregt.
  • Das Lymphsystem arbeitet besser und sorgt für den schnelleren Abtransport von Giftstoffen aus dem Körper.
  • Das Immunsystem, verbessert sich, das sich wiederum positiv auf die Leistungsfähigkeit auswirkt.